top of page

​Januar 2023: Ausblick auf das Jahr 2023

Ladeinfrastruktur planen mit Localiser

Das neue Jahr steht zwar noch in den Startlöchern, jedoch hat Localiser bereits Großes für 2023 vor. Nach einem erfolgreichen Jahr 2022 möchten wir nun einen Ausblick für das Jahr 2023 geben. Wo wollen wir hin? Was sind unsere Ziele für dieses Jahr? Welche Neuerungen wird es geben? Folgendes haben wir vor:

Um unseren internationalen Kund:innen eine einfache Lesbarkeit unserer Website zu ermöglichen, wird diese zusammen mit dem Wasserstoffmarktplatz und unserer Localiser-Plattform bis Frühjahr 2023 in mehrere Sprachen übersetzt. Danach wird es eine Auswahlmöglichkeit zwischen den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Niederländisch, Russisch und Französisch geben. Die Übersetzung der Website soll Sprachbarrieren aufheben und unsere internationale Ausrichtung unterstreichen.

​Unsere Website wird sprachbarrierenfrei 

Standardisierte Standortanalyse wird für weitere Länder verfügbar

Ein großes Vorhaben für das Jahr 2023 ist die Expansion unserer Localiser-Plattform in weitere europäische Länder. Nachdem wir seit 2022 bereits in Österreich und der Schweiz agieren, erweitern wir unser Einzugsgebiet auf das Vereinigte Königreich, Frankreich, die BeNeLux-Staaten, Polen, Tschechien, sowie Italien. In diesen Ländern wird somit die komplett digitale, automatisierte Ladeinfrastrukturplanung mit Localiser möglich sein. Haben Sie Vorschläge für weitere Länder oder ist Ihr Land nicht dabei? Dann freuen wir uns sehr über ein Feedback von Ihnen, um unseren Service noch weiter zu internationalisieren und zu verbessern.

2023 mit Localiser

​Veranstaltungen, Events und Vorträge 2023

Auch im Jahr 2023 wird Localiser an verschiedenen Veranstaltungen zu rund um die Ladeinfrastruktur, Elektromobilität und Wasserstoff teilnehmen. Beispielsweise wird unsere Geschäftsführerin Kathrin Goldammer an der E-World in Essen teilnehmen. Über weitere Veranstaltungen, Vorträge und Weiterbildungen halten wir Sie in unserem Terminkalender auf dem Laufenden.

​"Wünsch Dir was" im Changelog

Die Kundenzufriedenheit liegt uns am Herzen, daher bekommt der Localiser-Changelog zwei neue Funktionen. Um Ihnen mehr Mitsprache bei der Weiterentwicklung unserer Localiser-Plattform zu gewährleisten, werden zukünftig geplante Funktionen und Features veröffentlicht, die Sie mithilfe eines Sterne-Rankingsystems bewerten können. Dabei liegt es in Ihrem Ermessen zwischen einem und fünf Sternen zu vergeben. Die Features mit hohen und ebenso vielen Bewertungen werden zeitlich in der Entwicklung bevorzugt.

Haben Sie Wünsche zu neuen Features in unserem Localiser-Tool, so können Sie diese mit der zweiten Neuerung in einem Formular angeben und an uns versenden. Ihr Vorschlag wird überdies im Changelog präsentiert und kann von anderen Nutzer:innen bewertet werden. Auf diese Weise möchten wir vermehrt auf Kundenwünsche eingehen, um Ihrer Ladeinfrastrukturplanung einen bestmöglichen Service zu gewährleisten.

bottom of page